Breitensport

  • Die Aufgaben für Aktions- und Präzisionsparcours werden aus dem Standardheft "Allround Wettbewerbe" der FN ausgewählt.
  • Es werden Aufgaben aus den Stufen 1 und 2 gewählt. Pro Prüfung kann eine Aufgabe aus Stufe 3 ausgesucht werden, wenn der Veranstalter dies möchte.
  • Der Veranstalter schickt die jeweiligen Parcoursskizzen spätestens 14 Tage vor dem Turnier an Daniwohlketzetter@web.de
  • Die Skizzen werden dann auf dieser Homepage unter "Aktuelles" veröffentlicht.
  • Gebisse sind laut WBO 2013 erlaubt. In der Ausschreibung ist dies folgendermaßen zu kennzeichnen: "Erlaubt sind einfach- und doppeltgebrochene Trensengebisse ohne Hebelwirkung laut Angaben der WBO."
  • An den Turnieren/Reitertagen wird ganz normal durchgestartet und platziert. Für die Kreismeisterschaftswertung wird in zwei Abteilungen geteilt: LK 0 und LK 1-6.
  • Die Veranstalter erklären sich bereit, die entsprechenden Leistungsklassen auf der Ergebnisliste zu vermerken, wenn dies vom Auswertungsteam benötigt wird.
  • Nur Springgerten bis 75cm (gem. WBO) sind erlaubt.

Ansprechpartner: Dagmar Wöhr und Christine Greck


Aktionsparcours

  • Der Aktionsparcours (WB 203) kann als Zeit-Wertung oder als "Jagd um Punkte mit Joker" ausgeschrieben werden, dies ist dem Veranstalter überlassen.
  • Bei einer Zeitwertung werden Fehler in den Prüfungsaufgaben als Stafsekunden hinzuaddiert. Jede Aufgabe muss angeritten werden und 15 Sekunden lang versucht werden, diese zu bewältigen. Nach 15 Sekunden läutet der Richter ab und es wird zur nächsten Aufgabe geritten.
  • Bei einer Wertung "Jagd um Punkte mit Joker" ist eine Maximalzeit festgesetzt. Jedes Hindernis darf unter Beachtung der Richtungsvorgabe maximal zweimal durchritten werden, jedoch nicht unmittelbar nacheinander. Bei Fehlern am einzelnen Hindernis werden keine Punkte erreicht. Joker: bei Gelingen werden die Punkte  hinzugezählt, bei Nichtgelingen von der Gesamtpunktzahlabgezogen.

Präzisionsparcours

  • Der Präzisionsparcours (WB 202) beinhaltet fünf Teilaufgaben plus eine Stilwertung.
  • Es wird nach dem 4-Punkte-System gewertet, somit sind maximal 24 Punkte möglich.
  • Die Punktevergabe der einzelnen Teilaufgaben kann durchaus mit einer Dezimalstelle nach dem Komma erfolgen, es sind maximal 4,0 Punkte pro Teilaufgabe möglich.
  • Nach dem Durchreiten der fünf Teilaufgaben in korrekter Reihenfolge, vergibt der Richter eine Stilwertung von ebenfalls maximal 4,0 Punkten.
  • Bei Punktgleichheit entscheidet die schnellere Zeit über die bessere Platzierung.
  • Jede Aufgabe muss angeritten werden und 15 Sekunden lang versucht werden, diese zu bewältigen. Nach 15 Sekunden läutet der Richter ab und es wird zur nächsten Aufgabe geritten.

Teilnehmer

  • Aktionsparcours: Alle Altersklassen, alle Leistungsklassen (Wertung KM getrennt nach Leistungsklassen)
  • Präzisionsparcours: Alle Altersklassen, alle Leistungsklassen (Wertung KM getrennt nach Leistungsklassen)

Wertungsturniere

21. Mai 2017 - Reitertag des RFV Weißenhorn e.V.

26./27. August 2017 - Reitertag des RC Rothtal-Iller e.V. in Tiefenbach